Akupunktur bei Gelenkschmerzen in Saarbrücken

Bei der Behandlung durch Akupunktur in unserer orthopädischen Praxis in Saarbrücken, die meist im Liegen stattfindet, wird dem Patient je nach Anwendungsfall an ausgewählten Stellen Nadeln in die Haut eingestochen. Die sterilen Einmal-Nadeln sind speziell geschliffen und vom Patient beim Einstich kaum spürbar. Selten spürt man einen minimalen, anfänglichen Einstichschmerz. Nach einiger Zeit kann eine Art dumpfes Schweregefühl oder Wärmegefühl in dem behandelten Bereich entstehen. Die Nadeln verbleiben etwa 30 Minuten in der Haut. Zum Erzeilen bestimmter Wirkungen können auch spezielle Stimulationstechniken angewendet werden. Unsere Orthopäden klären Sie hierzu gerne und ausführlich auf.

In einer großen deutschlandweiten Studie konnte eine Behandlung mittels Akupunktur zum Beispiel bei Kniearthroseschmerzen und Rückenschmerzen dazu beitragen, die Schmerzen deutlich zu lindern. Bei Spannungskopfschmerzen konnten die Tage mit Kopfschmerzen auf die Hälfte reduzieren werden.

Akupunktur wurde bereits vor etwa 3000 Jahren in China eingeführt. Etwa in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts verbreitete sich die Behandlungsmethode auch in Europa. Heute wird sie ergänzend zur klassischen Schulmedizin angewandt. Akupunktur sollte immer nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.